Literarisches Donauarchiv


Aus: Bán, Zsófia: Abendschule. Fibel für Erwachsene. Aus dem Ungarischen von Terézia Mora. Mit einem Nachwort von Péter Nádas und Illustrationen von Agnes Eperjesi. Berlin, Suhrkamp Verlag, 2012, S. 93-102.
© Zsófia Bán, 2007. © der deutschen Ausgabe Suhrkamp Verlag Berlin 2012.


Birken, Siegmund von: Der Donau-Strand : mit Allen seinen Ein- und Zuflüssen, angelegenen Königreichen, Provinzen, Herrschafften und Städten ... vom Ursprung biß zum Ausfluss: in Dreyfacher Land-Mappe vorgestellet auch samt kurzter Verfassung einer Hungar- und Türckisischen Chronik, und des Anno 1663 und 1664 geführten Türken-Krieges ... . Nürnberg, Sandrart, 1683.
Quelle: www.zvdd.de (letzter Zugriff: 19.10.2015)


Aus der Anthologie: Deutsche Erzähler aus Rumänien nach 1945. Hg. v. Olivia Spiridon. Bukarest: Curtea Veche 2012, S. 81-93. Zuerst erschienen in: Südostdeutsche Vierteljahresblätter (München), Heft 4 1967, S. 211-217.


Dagmar Dusil: Blick zurück durchs Küchenfenster
Dusil, Dagmar: Blick zurück durchs Küchenfenster. Erinnerungen und Rezepte aus Siebenbürgen. 9. Aufl., Heilbronn: Reeg, 2011. S. 209-211. © BuchVerlag für die Frau 2014.


Dagmar Dusil: Kanada - das Donaudelta und rien ne va plus
Aus: Dusil, Dagmar: Kulinarisches Heim- und Fernweh. Heilbronn: Reeg Verlag, 2006. S. 140-160.
Mit freundlicher Genehmigung der Autorin und des Verlags.


Inge Morath: Donau. Mit einem Essay von Karl-Markus Gauß. Salzburg/Wien: Otto Müller Verlag 1995. Mit freundlicher Genehmigung von Karl-Markus Gauß und des Otto Müller Verlags. © Edition Fotohof im Otto Müller Verlag 1995.


Aus: Müller-Guttenbrunn, Adam: Österreichisches Beschwerdebuch. Einige Eintragungen. Konstanz, Reuß und Itta, [1916], S. 13-25.


Aus: Jókai, Maurus: Roman des künftigen Jahrhunderts in acht Büchern. 3. Bd., 2. Teil. Preßburg, 1879, S. 127-148.


Aus: Kisch, Egon Erwin: Gesammelte Werke in Einzelausgaben. Hrsg. von Bodo Uhse und Gisela Kisch. 6. Bd.: Der rasende Reporter. Hetzjagd durch die Zeit. Wagnisse in aller Welt. Kriminalistisches Reisebuch. Berlin, Aufbau Verlag, 1972, S. 81-86.
© Aufbau Verlag GmbH & Co. KG , Berlin 1972.


Aus: Kohl, Johann Georg: Hundert Tage auf Reisen in den österreichischen Staaten. Reise in Ungarn ; 1. Abt., Pesth und die mittlere Donau. Dresden 1842, S. 233-252.


Johann Georg Kohl: Die Donau von ihrem Ursprunge bis Pesth. Triest 1854. Fragment aus dem Kapitel 1: Die schwäbische Donau, S. 1-5.


In diesem Beitrag aus der Leipziger Illustrierten Zeitung vom 25. April 1918 unternimmt die Schriftstellerin Cecilie von Tormay als Verfechterin der Habsburgermonarchie den Versuch, eine gemeinsame mitteleuropäische Identität zu imaginieren. In den letzten Monaten des Ersten Weltkriegs bemüht sie dazu eine Episode aus dem Mittelalter.


Historische Quellen. Die Donau in den Lebenswelten von Auswanderern nach Ungarn aus dem 18. und Anfang des 19. Jahrhunderts

Krauss, Karl-Peter: Die Donau in Briefen von Auswanderern nach Ungarn
Aus: Krauss, Karl-Peter: Quellen zu den Lebenswelten deutscher Migranten im Königreich Ungarn im 18. und frühen 19. Jahrhundert. Stuttgart 2015, S. 124-126; 334-339; 349-352; 611; 615-616


Letsch, Johann: Brief an den Bruder
Mit freundlicher Genehmigung des Landesarchivs Baden-Württemberg, Amtsoberamt Stuttgart, Bestand F 202 II